Im Herbst immer noch die Sommerfigur haben!

Die Sommerfigur! Die einen sagen, das sie im Winter gemacht wird. Andere nennen den Sommer als großes Hindernis für die Figur. Und wieder andere können bei Hitze so wenig essen, dass der Körper im Überlebenskampf endet.
Wie also die Figur durch die heiße Jahreszeit retten?

Mit der richtigen Ernährung die Sommerfigur halten!

Durch Alltagsbewegung die Bikinfigur retten!

Entspannt die Strandfigur bewahren!

Mit Sport die Sommerfigur in den Herbst bringen!

Sommeressen-fuer-die-Sommerfigur
Radfahren-fuer-die-Sommerfigur
Ohne-Stress-zur-Sommerfigur
Sport am Strand-aktiv-bleiben-trotz-Hitze
Sport-am-Strand-aktiv-bleiben-trotz-Hitze

Mit der richtigen Ernährung die Sommerfigur halten!

Die meisten Menschen haben im Sommer meist von sich aus keine Lust auf schwere Gerichte. Das ist super, wenn die Bikinifigur gehalten werden soll.

  • Gemüse und Obst enthalten viele Ballaststoffe, Vitamine, Mineralstoffe und Wasser. Das ist gut für die Verdauung, den Stoffwechsel und das Gewicht. Deshalb keine Angst vor Beeren, Wassermelonen und Co, der darin enthaltene Zucker ist für den Körper nicht schädlich. Er versorgt ihn mit Energie und vielen essentiellen Bausteinen.
  • Leicht verdauliche Proteine machen lange satt und versorgen die Muskulatur und den Stoffwechsel mit wichtigem Eiweiß. Tolle Möglichkeiten sind , z.B. Hülsenfrüchten im Salat, Feta aus dem Backofen oder Grill, Quark- oder Joghurtspeisen, Steaks (am besten Natur kaufen und bei Bedarf selbst einlegen, das spart Zuckerkalorien). Wer Milchprodukte und Fleisch nicht mag oder verträgt, kann auf Sojaprodukte in Form von Tofu ausweichen.
  • Wasser ist Mittel Nummer eins für die Sommerfigur. Kaltes Wasser getrunken, verbrennt ein paar extra Kalorien, belastet aber auch das Verdauungssystem. Warmes Wasser, hilft dem Körper beim abkühlen und lauwarmes Wasser, lässt sich schnell trinken und schützt dadurch vor dem Austrocknen. Außerdem füllt Wasser den Magen und kann dadurch helfen Kalorien zu sparen.
Rezepte für jeden Tag findest du hier 3 Tolle Rezepte für deinen Wohlfühlkörper.

Durch Alltagsbewegung die Bikinfigur retten!

Schweißtreibende, lange Wanderungen möchten wir bei Temperaturen jenseits der 30 Grad meist nicht machen. Aber eine Runde am Strand oder See, ein Spaziergang durch den Wald oder eine Fahrradtour zur Eisdiele sind Möglichkeiten Bewegung in den Alltag zu bringen. Dabei gilt:

  • Sonnenschutz nicht vergessen
  • leichte Kleidung tragen
  • lieber früh morgens oder spät Abends losziehen, wenn die Temperaturen moderat sind
  • Schatten der direkten Sonne vorziehen
  • keine maximal Belastung, moderate Bewegung ist völlig ausreichend, wenn sie etwa 2,5 Stunden pro Woche ausgeführt wird.

Entspannt die Strandfigur bewahren!

Ohne-Stress-zur-Sommerfigur

Bei hohen Temperaturen schlafen wir Nachts oft nicht so erholsam. Deshalb ist es wichtig im Alltag auf genügend Erholung zu achten. Schlafmangel ist Stress für unseren Körper. Und Stress sorgt dafür, dass der Körper Fett ansammelt und zwar am liebsten am Bauch. Deshalb:

Mit Sport die Sommerfigur in den Herbst bringen!

Bei hohen Temperaturen sollte man mit Sport vorsichtig sein. Ein paar Möglichkeiten aktiv zu bleiben, gibt es aber doch:

  • frühmorgens oder spätabends können geübte Läufer auch joggen gehen. Neulinge sollten bei großer Hitze lieber walken.
  • Wer die Möglichkeit hat sollte klimatisierte, kühle Räume zum Training nutzen. Entweder zu Hause oder im Studio. Aber, klimatisierte Räume sollten nicht zu stark, heruntergekühlt sein, sonst steigt das Infektionsrisiko für Atemwegserkrankungen.
  • Sport auf oder im Wasser macht Spaß, kühlt ab und trainiert durch den Wasserwiderstand den ganzen Körper.

Für den Wohlfühlkörper unterscheiden sich die Tipps im Sommer, nicht viel von denen im Winter. Es kommt immer auf die richtige Mischung aus Ernährung, Bewegung, Erholung und Sport an. Wenn EBES stimmt, kannst du deine Sommerfigur problemlos das ganze Jahr tragen!

BobbesHoch Sport und Bewegung