Mit einfachen Rotinenveränderungen zum Abnehmerfolg

Abnehmerfolg - was ist das eigentlich?

Egal, ob es sich um einen Neujahrsvorsatz handelt oder ob du irgendwann im Lauf des Jahres den Entschluss fast hast, abnehmen zu wollen. Am Ende entscheidet der Abnehmerfolg über deine Motivation.
Doch was ist Abnehmerfolg überhaupt? Ist es

  • Das Erreichen des Zielgewichts
  • Die Verbesserung deiner Fitness
  • Eine Verringerung körperlicher Beschwerden
  • ein rundum gutes Gefühl

Wie so oft gibt es auch hier keine alleinige Wahrheit. Und jede Frau hat eine andere Definition.

Welche Voraussetzungen braucht es für einen Abnehmerfolg?

Zunächst möchte ich dir zeigen was alles Einfluss auf deinen Erfolg hat.

Die-5-Säulen-zum-Abnehmerfolg
Die-5-Säulen-zum-Abnehmerfolg
  • Ernährung als der große Einflussfaktor auf dein Gewicht dürfte allen bekannt sein. Eine vielfältige protein- und ballaststoffreiche Ernährung versorgt deinen Körper mit allen wichtigen Nährstoffen, gibt dir Energie und hilft, deinen Stoffwechsel in Schwung zu halten.
  • Das es ohne Sport schlechter klappt, haben bestimmt schon einige bemerkt. Aber genauso wichtig ist Alltagsbewegung. 2 Stunden Sport pro Woche können ein Leben auf Stuhl und Sofa nicht ausgleichen. 
  • Einen ebenso großen Einfluss auf unser Gewicht hat unser Stresslevel bzw. unsere Regenerationsfähigkeit. Wie viel und vor allem wie gut wir schlafen, kann ein Gamechanger im Abnehmprozess sein. Überhaupt ist unsere Fähigkeit, mit Stress um zu gehen, eine wichtige Rolle auf dem Weg zum Wohlfühlkörper.
  • Ein großer, sich meist im Unterbewusstsein abspielender Teil sind unsere Erziehung, unsere Erfahrungen und unser Verstand.
  • Über all diesen 4 Säulen liegt aber unser Herz als wichtigster Teil. Ist unser Herz, sind unsere Gefühle nicht überzeugt von dem, was wir tun, werden wir keinen Erfolg haben.

Wie kannst du nun aber losgehen, zu deinem Abnehmerfolg?

Am Allerwichtigsten bleibt entspannt!
Setze dir nicht zu viele Ziele!
Suche dir nicht zu viel Hilfe! 

Denn sonst kann es leicht passieren, dass du überfordert bist von den vielen verschiedenen Weisheiten rund um Ernährung, Bewegung und Sport. Dass dich die Menge deiner To-dos und eigenen Erwartungen erschlägt und du gar nicht erst ins Umsetzen kommst.
Statt eines Studiums und minutiös geplanter Tage möchtest du doch nur ein paar Kilos Gewicht verlieren. Dich gesünder ernähren und schmerzfrei bewegen.
Mein ultimativer Tipp

Keep it simple!

Mach es, aber mach es einfach.
So dass es zu dir und deinem Leben passt.

Suche dir eine Sache aus (das kann auch eine kleine Sache sein), wie z. B. genügend Wasser trinken, ausreichend Proteine zu essen oder erholsamen Schlaf zu finden. Und dann zieh es durch. Regelmäßig, bis es dir irgendwann so zur Gewohnheit geworden ist, dass du nicht mehr darüber nachdenken musst.
Erst wenn du das geschafft hast, nimmst du dir die nächste Sache vor.

In meinem Programm BobbesHoch – Einfach Abnehmen die wichtigsten Schritte nehmen wir uns jeden Tag eine große Gewohnheit aus den 4 Säulen oben vor. Nach 5 Tagen hast du die wichtigsten Schritte an der Hand und kannst sie nun in den nächsten Wochen und Monaten in deinem Tempo umsetzen. Ganz individuell, unkompliziert und nachhaltig. Doch auch jede andere Art der Auseinandersetzung mit deinen Gewohnheiten kann funktionieren, wenn die Umsetzung und Änderung langfristig angelegt sind. Eine Diät oder kurze, überfordernde Ernährungsumstellungen oder Sportprogramme werden dir auf Dauer keinen Erfolg bringen. Denn unser Körper ist einfach nicht auf schnelle Veränderungen eingestellt. Wie heißt es so schön, der Mensch ist ein Gewohnheitstier, und zu diesem gewohnten Zustand möchte er zunächst wieder zurück. Nur wenn du deinem Körper genügend Zeit lässt, sich an Neues zu gewöhnen, wird dieser Mechanismus gelöst und du kannst den neuen IST-Zustand einfach und lange haben.

Langfristig wirst Du deshalb nur durch durch Routinenveränderungen zu deinem Abnehmerfolg kommen.

Innere-Einstellung-Gesundes-Essen-oder-Sünde
Innere-Einstellung-Gesundes-Essen-oder-Sünde

Deine Gewohnheiten sind jetzt nicht alle schlecht, da bin ich mir sicher.
Suche dir die aus, die schon gut klappen, behalte sie als Konstante in deinem Leben bei und kümmere dich schrittweise um das, was noch verbessert werden kann.

Ob du dabei vom Leichten zum Schweren oder umgekehrt verfährst, das bleibt dir und deiner Vorliebe überlassen.

Entweder

Oder

Wer die größte Hürde als Erstes beseitigt, muss meist am Anfang mehr Energie aufbringen. kann aber im Verlauf der Reise Kräfte sparen und wird häufig von der Motivation des Erfolgs beflügelt. Um wirklich große Stolpersteine aber erfolgreich zu beseitigen, bedarf es eines langen Atems und in vielen Fällen übernimmt dann der Schweinehund wieder das Zepetr mit der Aussage: „Das hat ja alles eh keinen Sinn und Erfolg.“

Wer mit kleinen Hürden beginnt, wird am Anfang schnell Erfolge einfahren und dadurch motiviert werden. Am Ende wartet dann aber immer noch der große Brocken. Oft vergeht uns dann die Lust, da wir wissen, dass am Schluß noch eine Hürde auf uns wartet, die es in sich hat.

Für welchen Weg du dich entscheidest, ist dir überlassen. Du kennst dich selbst am Besten und weißt wie du zum Abnehmerfolg kommen kannst.
Voraussetzung ist aber immer, dass du es wirklich willst und bereit bist Routinen so zu verändern, dass sie dir und deinem Wohlfühlkörper gut tun.

Der-Weg-zu-Wohlfühlkörper
Der Weg zum Wohlfühlkörper

Was du dir aber von Anfang an bewusst machen solltest, ist die Tatsache das dein Abnehmerfolg nicht geradlininig und ohne Rückschritte kommen wird.
Es wird immer wieder Situationen geben, in denen du strauchelst oder gar den Weg verlässt.
Das ist völlig normal und überhaupt nicht schlimm. Ausrutscher gehören zum Prozess dazu.
Wichig ist dass du sie dir bewusst machst, dir klar beatwortest WARUM es zu diesem Ausrutscher kam. Dann kannst du dir nämlich für die Zukunft Strategien überlegen, wie du auf solche Dinge reagieren kannst und willst.

Denn Gefahr erkannt – Gefahr gebannt!