Aktiv bleiben trotz Hitze!

Bewegung und Sport sind essenziell für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden. regelmäßige körperliche Aktivität stärkt das Herz-Kreislauf System, trainiert die Muskulatur und verbessert die allgemeine Fitness. Doch besonders in den heißen Sommermonaten kann das Sporttreiben zur Herausforderung werden. Da ist der Schweinehund dann doch gerne mal faul und stärker als wir. Außerdem belasten hohe Temperaturen den Körper und erhöhen das Risiko für Dehydration und Überhitzung. Aktiv bleiben trotz Hitze, kannst du mit den richtigen Maßnahmen trotzdem. So kannst du etwas für deinen Wohlfühlkörper tun, auch bei sommerlicher Hitze.

Sport am Strand-aktiv-bleiben-trotz-Hitze
Sport-am-Strand-aktiv-bleiben-trotz-Hitze

Aktiv bleiben trotz Hitze, welche Auswirkungen du für deinen Körper beachten sollst.

Hohe Temperaturen stellen für den Körper eine erhebliche Belastung dar. Bei Hitze steigt das Risiko für Dehydration, da der Körper durch vermehrtes Schwitzen Flüssigkeit verliert. Gleichzeitig wird das herz-Kreislauf-System stärker beansprucht, da das Herz schneller schlagen muss, um die Körpertemperatur zu regulieren. Diese zusätzliche Belastung kann zu Überhitzug führen, ein Zustand bei dem der Körper seine Temperatur nicht mehr effektiv kontrollieren kann. Erste Zeichen von Hitzestress sind unter anderem starkes Schwitzen, Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit und eine erhöhte Herzfrequenz. Es ist wichtig diese Symptome zu erkennen und sofort Maßnahmen zu ergreifen, wie das Aufsuchen eines kühlen Ortes, das Trinken von Wasser und Ruhe, um ernsthafte gesundheitliche Risiken zu vermeiden. Mehr über Hitzestress und seine Symptome kannst du hier lesen.

Was du tun kannst um, aktiv zu bleiben trotz Hitze

Aktiv bleiben, trotz Hitze durch die Wahl der richtigen Tageszeit!

Frühmorgens oder Spätabends ist die beste Zeit für Outdoor-Aktivitäten. Die Mittagshitze sollte tunlichst vermieden werden. Unter bestimmten Voraussetzungen ( Kleidung, Aktivität, Schatten eignet sich auch der späte Nachmittag. 

Geeignete Aktivitäten um auch bei Hitze in Bewegung zu bleiben!

Alle Sportarten am und im Wasser bieten sich aufgrund des kühlenden Effekts des Wassers an. (!Sonnenschutz nicht vergessen). Schwimmen, SUP, Kanufahren, Segeln, Surfen, Tauchen und Schnorcheln sind besonders im Sommer geeignet.
Walking oder leichtes Joggen, sollte ebenso wie Radfahren hauptsächlich im Schatten durchgeführt werden. 
Indoor-Aktivitäten in klimatisierten Räumen (Fitnessstudio, Sporthalle, Schwimmhalle) bieten einen Schutz vor Hitze und Sonne.
Yoga, Stretching und leichte Gymnastikübungen sind Sportarten die uns auch bei Hitze aktiv und mobil halten. Im Schatten unter einem Baum durchgeführt ist auch der Einfluss auf unser Stressempfinden nicht zu unterschätzen. 

Aktiv bleiben trotz Hitze, durch die richtige Ausrüstung und Kleidung!

Je größer die Hitze, desto größer unser Wunsch nach viel nackter Haut. Wir möchten uns nicht durch schwere Kleidung zusätzlich einengen. Gerade deshalb ist leichte, atmungsaktive und helle Kleidung bei Hitze-Sport zu empfehlen.
Eine Kopfbedeckung in Form von Hut oder Kappe und eine Sonnenbrille können bei Bewegung im Freien ebenfalls gute Dienste tun.
Auch wenn wir es möglichst leicht und luftig möchten, auf die richtigen Schuhe sollten wir dennoch nicht verzichten.

Die richtige Ernährung um bei Hitze aktiv bleiben zu können!

Am wichtigsten ist es einer Dehydration zu vermeiden. Deshalb ist es wichtig vor, während und nach dem Training die Wasserverluste auszugleichen. Wasser und isotonische Getränke bieten sich hierfür besonders an. Viele Menschen vertragen Kohlensäure in diesem Zusammenhang nicht so gut im Magen. Um Sodbrennen und Magenschmerzen zu vermeiden, sollte dann stilles Wasser oder Tee getrunken werden. In vielen südlichen Regionen wird bei Hitze Tee getrunken. Eine Erklärung hierfür war bisher, dass der Körper dadurch weniger belastet wird. viel wahrscheinlicher ist es aber nur eine Tradition, die durch das schlechte Trinkwasser früher entstanden ist. Durch das abkochen des Wassers, werden Keime abgetötet.

Zum Essen bieten sich (zumindest vor dem Sport),  leichte, wasserreiche Nahrungsmittel wie Gemüse, Obst und Milchprodukte an. Sie belasten das Verdauungssystem weniger und geben uns so mehr Energie als sie rauben.

Ein leckeres Sommerrezept findest du hier.

Aktiv bleiben trotz Hitze, durch Regeneration!

Vor allem nach einer schweiß- und kräftezehrenden Trainingseinheit im Sommer, ist die richtige Regeneration wichtig.

  • langsames runterkühlen im Schatten oder Haus schont den Kreislauf
  • lieber lauwarm als kalt duschen
  • Ausgleich der verlorenen Mineralien

Aber auch während des Sports gilt es auf Zeichen von Überhitzung zu achten und rechtzeitig, am besten schon vor Eintreten der ersten Überlastungssymptome Pausen zu machen.

Trotz Hitze in Bewegung bleiben, durch technische Unterstützung!

Ich bin kein großer Freund technisch durch optimierten Trainings im Freizeitsport. Aber es gibt technische Hilfsmittel, die durchaus Sinn machen.

  1. Wetter Apps: ob Gewitterwarnung oder UV-Index, ein Blick aufs Wetter, kann im Vorfeld schon viel Schaden vermeiden. Und sei es nur, um beim wandern genügend Wasser dabei zu haben.
  2. Fitnesstracker können bei der Kontrolle von Puls, Blutdruck und Sauerstoffsättigung eine gute Orientierungshilfe sein.

Aktiv bleiben trotz Hitze, ist möglich und sinnvoll! Wenn du auf die richtigen Punkte achtest.

  • Achte auf deine Bedürfnisse und dein Empfinden
  • Überfordere dich nicht
  • verlege Experimente und Neues lieber auf kühlere Tage
  • Ernähre dich ausgewogen und achte auf genügend Flüssigkeitszufuhr