Gesunder Lebensstil, die 4 wichtigsten Säulen!

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Ernährung
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:4. April 2024
  • Lesedauer:7 min Lesezeit

Gesunder Lifestyle, was denken die Menschen darüber?

Die meisten Menschen denken bei gesundem Lebensstil immer noch an Körner und Salat, an leere Teller und Hunger und überhaupt daran, dass sie dann nur Sachen essen dürfen, die ihnen überhaupt nicht schmecken.
Weiter ist es ein oft geglaubter Gedanke, für einen gesunden Lebensstil müsse man wie ein Batteriehäschen durch die Gegend flitzen und ständig unterwegs sein.
Wenn dann noch der Gedanke an Sport für einen gesunden Lebensstil dazukommt. Denke viele an Schmerzen, Schnaufen, Schwitzen und an miefige Turnhallen.
Und unter Erholung für einen gesunden Lebensstil stellen sich viele stundenlanges Achtsamkeitstraining und Räucherkerzen vor.

Doch ist das wirklich so? Braucht es alle diese Dinge?

Gesunde Ernährung ist ein wichtiger Bereich für einen guten Lebensstil. Für mich ist dies auch der Überbegriff für Lebensmittel, die dem Körper gut tun. Also Gemüse, Obst, Hülsenfrüchte, Vollkorngetreide – ja überhaupt viele verschiedene, bunte Nahrungsmittel. Das alles sollte schmackhaft sein, und vor allem, es sollte dir schmecken.
Es kommt auf die Auswahl und Zubereitung der einzelnen Lebensmittel an. Gesunde Ernährung bringt dich in deinem Lebensstil nicht weiter, wenn du gegen deinen Willen und deinen Körper arbeitest.
Deshalb gibt es auch nicht den einen Weg und das beste Lebensmittel. sondern du musst deinen individuellen Rahmen finden. Nur dann wird eine Lebensstiländerung auch nachhaltig sein. Bei BobbesHoch arbeite ich deshalb nicht mit Essensplänen und vorgegebenen Rezepten, sondern mit der Baukasten Methode und Empfehlungen. Nur wenn es zu Dir passt, wird es Erfolg haben.

gesundes-essen-fuer-einen-gesunden-lebensstil
gesundes-essen-fuer-einen-gesunden-lebensstil
Sport-und-Bewegung
Bewegung-für-einen-gesunden-Lebensstil

Bewegung im Alltag gehört für einen gesunden Lebensstil dazu. Aber kein Mensch kann den ganzen Tag unterwegs sein und Schritte sammeln.
Viel wichtiger ist es, das Bewusstsein für ausreichend Bewegung zu erlangen. Um dann ohne Nachdenken und nur durch auf die eigenen Bedürfnisse hören, aktiv zu werden.
Also nach einem langen Bürotag z. B. noch eine Runde spazieren gehen. Den Fahrstuhl meiden und statt dessen die Treppe nutzen. Oder mal die Kollegin in ihrem Büro zu besuchen, statt anzurufen. Alles, was den Körper aktiviert, tut gut. Es führt zu einem kleinen Stoffwechselpush und weckt alle Körpervorgänge wieder auf.
Bei Bewegung wie auch beim Sport kommt es auf den Mix an. Am besten ist es, jeden Tag darauf zu achten, sich ausreichend zu bewegen und an manchen Tagen auch mal mehr mehr.
Wer dann noch etwas darauf achtet, dass er sich nicht nur bewegt, sondern auch wie er sich bewegt, der hat schon viel für einen bewegten Lebensstil getan. Gerade jetzt im Frühjahr (Stickwort Frühjahrsputz und Gartenarbeit) ist gesundes Bewegen im Alltag wichtig um Beschwerden und dadurch Rückschritte zu vermeiden.
Bewegung verbinden viele Menschen mit frischer Luft und Kopf frei bekommen. Und genau dies sind die Hauptpluspunkte. Nirgendwo kann man seinen Gedanken so freien Lauf lassen wie beim Spazierengehen. Das ist Bewegung und Stressreduktion in einem Aufwasch. Perfekt!

TIPP: Federn und Schwingen im Stand lockern die Muskulatur, versorgen deine Faszien und Bandscheiben mit Flüssigkeit und aktivieren deinen Kreislauf. Eine einfache Möglichkeit für einen gesünderen Lebensstil, die sich perfekt zwischendurch durchführen lässt. 

Sport-fuer-einen-gesunden-lebensstil

Auch wenn es sich auf den ersten Blick nicht angenehm liest. Schwitzen, Schnaufen und Schmerzen gehören beim Sport für einen gesunden Lebensstil dazu. Du solltest merken, dass deine Muskulatur arbeitet, dass dein Herz-Kreislaufsystem in Wallung gekommen ist, dein Körper seine stoffwechselbedingten Anpassungsvorgänge angeworfen hat.
Aber Sport darf auch Spaß machen, du solltest hinterher den Kopf frei haben, und perfekt ist es, wenn du dabei auch noch unter netten Menschen warst.
Also such dir nicht den Sport aus, der die meisten Kalorien verbrennt. Sondern den, der dir Spaß macht und der zu deinen zeitlichen Möglichkeiten passt. Nur dann kann er dir helfen, fit zu werden und zu bleiben. Und zwar nachhaltig.

Die letzte große Säule für einen gesunden Lebensstil ist Entspannung, Regeneration, Erholung, Stressmanagement. Jeder nennt es anders, aber es ist doch immer dasselbe.
Wie kann ich mit all den Herausforderungen und Anforderungen im Alltag und im Leben allgemein umgehen, um seelisch und emotional gesund zu bleiben.
Es muss nicht die stundenlange Meditation oder spezielle Achtsamkeitsübungen sein, die erzeugen nämlich oft mehr Stress als Entspannung. Sondern ein Bewusstsein für mich, meine Bedürfnisse und meine Möglichkeiten.
Lieber täglich 2 Minuten Ruhe genießen und reflektieren. Um dadurch langfristig einen gesunden Lebensstil aufzubauen. Statt unter Stress das volle Entspannungsprogramm an einem Tag machen zu wollen.
Wenn du mehr über den Zusammenhang Gewicht und Stress lesen möchtest, kommst du hier zu meinem Blogartikel.

Gesunder-Lebensstil-ohne-Stress
Gesunder-Lebensstil-ohne-Stress

Wie baue ich mir nun meinen gesunden Lebensstil auf?

Am besten Schritt für Schritt. Dein Lebensstil wird nicht ganz schlecht sein. Also leg deinen Fokus auf das, was eh schon gut läuft, und verändere nach und nach deine Gewohnheiten, die noch nicht so gesund sind.
Gesunde Ernährung, Bewegung, Sport und Entspannung mit Wissen und Spaß tun Deiner Gesundheit und Deiner Figur gut. Wir sollten uns damit befassen, nicht um die perfekte Strandfigur zu bekommen, sondern um möglichst lange gesund und schmerzfrei unseren Alltag bewältigen zu können. Vor allem für uns Frauen kurz vor, während und am Ende der Menopause extrem wichtig. Alles, was wir hier nicht gut machen, kommt doppelt und dreifach zurück. Also nutze die Zeit zwischen 40 und 60 und sei dir im Alter dafür dankbar.

Schreibe einen Kommentar